Festgottesdienst zum Erntedank

 

Am Sonntag, dem 21. September 2014, wurde der eidgenössische Dank-, Buss- und Bettag gefeiert. Beim Betreten der St. Michaelskirche in Niederbüren wurde jeder Gottesdienstbesucher sofort vom prächtig geschmückten Altarraum in seinen Bann gezogen. Der Christliche Bauernbund hatte unzählige Früchte, Gemüse, Blumen und Brote wunderschön arrangiert.  

 

Nach einem beeindruckenden Auftakt der Musikgesellschaft Niederbüren begrüsste Pater Gregory Polishetti die Anwesenden zum Festgottesdienst. Ganz herzlich willkommen hiess er die Kinder, welche ihre mit Gaben gefüllten Körbli ebenfalls beim Altar hingelegt hatten. Anschliessend feierten die Kleinen die „Sunntigsfiir“ im Pfarrhaus. 

 

Pater Gregory sprach in seiner Predigt unter anderem über die Wichtigkeit des Tischgebets und der Gabenbereitung. Dies seien immer wieder Momente, in welchen Gott für alle Gaben gedankt werden könne. 

 

Nach der Segnung der Früchte und Gemüse wurde das Opfer für die inländische Mission aufgenommen. Sie engagiert sich für eine solidarische Gemeinschaft der Schweizer. Dazu passte dann auch perfekt das gemeinsame Singen der Schweizerhymne.  

 

Zum Schluss bedankte sich Pater Gregory bei allen, welche zu diesem festlichen und würdigen Gottesdienst beigetragen hatten. Nach dem letzten, eindrücklichen Choral der Musikgesellschaft ernteten sie anhaltenden Applaus für ihre grossartige musikalische Leistung.