PFARREIFORUM

                                                                                      

Forum mit Gottesdiensten 09 18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 592.2 KB
Forum mit Gottesdiensten 10 18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 431.2 KB

Ankommen

 

Meine letzten Monate waren geprägt von Entscheidungen treffen, Abschied nehmen, loslassen, umziehen, neu anfangen, Neues kennenlernen, ankommen. Ich habe diese Veränderungen unterschiedlich erlebt. Ich empfand Verunsicherung und Entschlossenheit, Freude und Trauer, Neugier und Respekt vor dem Neuen. Und in all diesen Veränderungen brauchte ich Dinge, die zum Glück gleichblieben: Freundschaften und Beziehungen, meine Familie, aber auch mein Vertrauen in Gott gaben mir Halt und Mut. Ich habe gespürt, wie wichtig solche «Stützpunkte» im Leben sind. Und dass sie es sind, die mir ermöglichen, in mir Ruhe und Frieden zu finden und schliesslich auch anzukommen. Egal, wo ich mich gerade befinde.

Und ich erinnere mich an die Predigt von Bischof Markus im Firmgottesdienst. Er hat uns ermutigt, zwischendurch immer wieder einmal in der Bibel zu lesen. Ihre Worte mitzunehmen, überall dorthin, wo wir gerade sind. Und darin Zuspruch zu suchen.

So können auch die Worte der Geschichtsbücher, Propheten und Prediger, die Worte Jesu und seiner Nachfolger und Nachfolgerinnen uns helfen, anzukommen. Sie können uns ermutigen, gerade dort, wo wir uns fremd und unverstanden fühlen. Sie können für uns eine Art «Stützpunkt» sein, eine Glaubensheimat, die uns nie verlässt, egal wo wir sind und wie es uns geht.

                                                                      Sibylle Spichiger