PFARREIFORUM

Forum mit Gottesdiensten Januar 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB

EIN NEUER GROSSER KÖNIG IST GEBOREN

«Als Jesus geboren wurde, leuchtete ein heller Stern am Himmel. Alle Menschen konnten den Stern sehen. Aber die Menschen wussten nicht, warum der Stern leuchtet. Einige Männer waren Stern-Deuter. Die Stern-Deuter wussten, warum der Stern leuchtet. Die Stern-Deuter sagten: Ein neuer großer König ist geboren.» (Evangelium in leichter Sprache, Mt 2,1)

Das Matthäusevangelium berichtet von Weisen aus dem Morgenland. Die Rede ist hier weder von drei noch von Königen. Ein Kirchenvater hat dann ihre Zahl wegen der Gaben auf drei festgelegt. Und noch später wurden sie zu Königen: Balthasar, Melchior und Caspar.

Der Inhalt des Festes, die Tradition, das Brauchtum hat sich verändert. Ursprünglich war der 6. Januar ein Fest des ägyptischen Sonnengottes, später ein Fest der Geburt und Taufe Jesu. Noch später wurde es zum Fest der Heiligen Drei Könige und der Verehrung Jesu als neugeborenen König.

So ist es doch sehr passend, dass unsere Schülerinnen und Schüler als Könige und Königinnen die Nachricht der Geburt Jesu überbringen. Sie bringen etwas vom Glanz des neugeborenen Königs in unsere Wohnungen und Häuser. Mit der einfachen und natürlichen Art eines Kindes schenken sie uns die Ahnung von etwas, das grösser und mächtiger ist als alles, was wir kennen. Lassen wir diese Ahnung in unsere Herzen, lassen wir sie Wurzeln schlagen und zu Vertrauen wachsen für das neue Jahr!

 

 

                                                                                         Sibylle Spichiger