Kirchenfest "Heiliger Erzengel Michael"

Am Sonntag, dem 5. Oktober 2014, wurde in Niederbüren das Fest des heiligen Michael gefeiert. In der festlich geschmückten Kirche wurden die Gottesdienstbesucher von der wunderschön dekorierten Statue des Erzengels in den Bann gezogen.

Pater Erich Schädler begrüsste seine beiden Mitbrüder Pater Ferdinand und Pater Gregory sowie die zahlreich erschienenen Gläubigen aus Niederbüren und der näheren Umgebung. Zudem schickte er ein herzliches Willkomm auf die Empore.

Der Kirchenchor Niederbüren umrahmte den Festgottesdienst mit der „Missa brevis in B“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Der Chor wurde von den Solisten Claudia Rüegg, Beatrice Brechbühl, Walter Kehl und Willy Schmidlin, dem Organisten Bruno Sauder sowie den Mitgliedern des sinfonischen Orchesters Arbon begleitet. Die musikalische Gesamtleitung hatte Claudia Eberle.

In der Predigt verglich Pater Erich den Glauben mit einem Ballon. Alleine mit Luft gefüllt sinkt der Ballon ab. Vielleicht ist gar dem Ballon wie dem Glauben ganz die Luft ausgegangen. Ein tragender Glaube steigt wie ein mit Helium gefüllter Ballon zum Himmel und macht mutig.

Nach einem wunderschönen Schlussspiel des Orchesters liessen die Gottesdienstbesucher vor der Kirche St. Michael farbige Ballone auf das Kommando von Pater Erich zum Himmel steigen. 

Anschliessend luden die Kirchenverwaltung und der Pfarreirat zum gemütlichen Verweilen in den Gemeindesaal ein. Die traditionellen „Michaelswürste“ erfreuten wie das köstliche Kuchenbuffet Gross und Klein.

Monika Helbling

 

Festlich geschmückte Kirche
Festlich geschmückte Kirche