Mit Pauken und Trompeten zu Ehren des heiligen Michael

 

Am Sonntag, 02. Oktober 2016, feierte die Pfarrei Niederbüren das Fest zu Ehren ihres Kirchenpatrons, des heiligen Michaels. Das Mesmer - Ehepaar Rosa und Paul Heuberger hatten die Kirche und vor allem auch die Statue des Erzengels wunderschön geschmückt.

 

 

 

Der Kirchenchor Niederbüren umrahmte den Festgottesdienst mit der Spatzenmesse von Wolfgang Amadeus Mozart. Der Chor wurde von den Solisten Monica Mutter, Andrea Bachmann, Walter Kehl und Willy Schmidlin, dem Organisten Bruno Sauder sowie den Mitgliedern der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz begleitet. Die musikalische Gesamtleitung hatte Claudia Eberle.

 

 

 

Pater Erich Schädler sprach während der Predigt über die Wichtigkeit der Engel. Sie würden Gottes Handeln auf der Erde sichtbar machen und somit die Distanz zwischen dem Himmel und den Menschen überbrücken. Die Gläubigen dürfen darauf vertrauen, dass Gott uns Engel als Kraftspender und Liebesboten zur Seite stellt. Nach diesen eindrücklichen Worten sangen die Gottesdienstbesucher das St. Michaelslied mit grosser Überzeugung und Inbrunst.

 

 

 

Richard Holenstein, der Kirchenverwaltungsratspräsident, gratulierte der Mesmerin Rosa Heuberger zu ihrem 10-jährigen Jubiläum. In den vergangenen Jahren war immer Verlass auf sie. Zusammen mit ihrem Gatten Paul hat sie unzählige Gottesdienste vorbereitet, die Kirche wunderschön geschmückt, die Ministranten betreut, Kirche und Umgebung gepflegt und vieles mehr. Ein herzliches „Vergelts Gott“!

 

 

 

Nach einem wunderschönen Schlussspiel des Organisten und einem grossen Applaus an die Sänger und Musiker trafen sich alle vor der Kirche und sandten einen rot-blau-gelben Gruss in den Himmel.  Auf das Kommando von Pater Erich schwebten die farbigen Ballone davon.

 

 

 

Wie jedes Jahr zeigten sich die Kirchenverwaltung und der Pfarreirat sehr grosszügig und luden alle zum traditionellen Essen mit den „Michaelswürsten“ ein. Zudem konnte zum ersten Mal mit dem Wein aus dem eigenen Rebberg St. Michael angestossen werden. Die Stimmung war gesellig und fröhlich.

 

 

 

 

 

Moni Helbling