Wegkreuzsegnung beim Dorfplatz

Die zur Tradition gewordene, jährliche Segnung eines der  11  Niederbürer Weg- und Feldkreuze und des Bildstöcklis wurde am 16. August 2015 auf dem Dorfplatz durchgeführt. Das alte Wegkreuz stand früher  unmittelbar an der Gossauerstrasse 12. Bei Prozessionsgängen wurde dort in alten Zeiten Halt gemacht. Nach dem Verkauf der Liegenschaft im Jahr 1955 und dem  damaligen Neubaubeginn  der Darlehenskasse musste 1964 das  Kreuz umplatziert werden. 1995 folgte mit der Neugestaltung des Dorfplatzes eine Erneuerung und weitere Umstellung des Feldkreuzes. Zudem wurde die Personendienstbarkeit im Servitutprotokoll Nr. 817 am 19. November 1996 festgehalten. Das Feldkreuz erstellte der Niederbürer Bildhauer Heiri Koch in Stein und im Jahr 2004 ist der Korpus restauriert worden. Das Feldkreuz ist sehr gut in die Gesamtgestaltung des Dorfplatzes integriert und die Umgebung wird liebevoll vom Bauamt-Stellenleiter Josef Wild gepflegt.

Pater Erich Schädler und Pater Gregory Polishetti gestalteten zusammen mit Mitgliedern des Christlichen Bauernbundes Niederbüren eine sehr würdige Andacht und segneten das aufgefrischte  Feldkreuz. Die feierliche, musikalische Umrahmung übernahm das Alphorntrio. Die zahlreichen Teilnehmer genossen im Anschluss den offerierten Apéro, welcher durch den christlichen Bauernbund serviert wurde. Herzlichen Dank! Der schöne Anlass klang bei Kaffee und feinem Kuchen und gemütlichem Beisammensein aus.

Kirchenverwaltung Niederbüren