Flurprozession an Christi Himmelfahrt

Zu einer lebendigen Kirchgemeinde gehören nicht nur neue Angebote wie der erste Familiengottesdienst zum Thema Arche Noah am Auffahrtssamstag. In Oberbüren möchte man auch lang gelebte Traditionen weiterführen und den Kirchgängerinnen und Kirchgängern aller Generationen so ein Heimatgefühl und die Verbundenheit untereinander ermöglichen. Zu einer sehr alten und weit herum nicht mehr so aktiv durchgeführten  Tradition gehört die Flurbegehung am Auffahrtsfest von Christi Himmelfahrt. Es war nicht ganz leicht die Fahnen bei der Flurprozession durch Oberbüren bei dem windigen Frühlingswetter ruhig zu halten, doch unterstützt durch das Gebet auf dem Weg durch die Felder und Wiesen von Oberbüren konnten bis zum Schluss alle Stationen sicher angeführt begangen werden. Unterwegs beteten Jung und Alt gemeinsam das Rosenkranzgebet, auch einige Schritte der Stille und Besinnung gehörten zu den verschiedensten Elementen der Flurprozession in Oberbüren. Bei der dritten Station folgte die Predigt mit dem Titel „Geht! Der Auftrag Jesu: Geht!“. Gottes Wort gehört nicht nur in die Kirche sondern auch auf die Strassen und Plätze der Gemeinde. Also: Geht! Das Pastoralteam freut sich, wenn diese schöne Tradition noch viele Jahre gepflegt wird und die versammelte Gemeinde das Bibelwort umsetzt und „geht“.

                                                                        Rolf Tihanyi