Palmsonntag 2016 in Oberbüren

 

Die Karwoche beginnt mit dem Palmsonntag, der an den Einzug Jesu in Jerusalem erinnert. Dort wollte Jesus mit seinen Jüngern das Passafest feiern.

 

Aus diesem Grund lud der Pfarreirat auch dieses Jahr alle ganz herzlich zum gemeinsamen Palmenbinden ein. Am Samstag, 19. März, trafen sich bei herrlichem Frühlingswetter viele Kinder mit ihren Eltern oder Grosseltern zum gemeinsamen Binden des Palmsteckens in der Scheune an der Gstaldenstrasse. Das Grünmaterial, die Bänder und die Stecken wurden zur Verfügung gestellt und ab 9 Uhr wurden fleissig Äste geschnitten und an die Stecken gebunden.

 

Nach getaner Arbeit durften sich alle an feinem Zopf, Brügeli, Kaffee, Tee und Sirup stärken. Dieser Znüni wurde gemeinsam an der warmen Frühlingssonne genossen.

 

Am Sonntag, 20. März stimmte die Bläsergruppe der Musikgesellschaft Oberbüren auf dem Wiblenplatz zum Palmsonntag ein. Pater Erich Schädler segnete 22 Palmen und viele Palmkörbe, bevor der feierliche Einzug in die Kirche stattfand. Im Gottesdienst wurde die Leidensgeschichte vorgetragen und Gottesdienst gefeiert.

 

Im Anschluss der Messe verteilte Pater Erich Schädler allen stolzen Palmträgern und den kleinen Körbliträgern einen traditionellen Batzen und die Ministranten verkauften die gesegnete Osterkerze.

 

Herzlichen Dank an alle, welche den feierlichen Anlass unterstützt haben.

 

Pfarreirat Oberbüren

 

Helen Länzlinger, Präsidentin