Erstkommunion am Weissen Sonntag in Niederbüren

 

Grosse Freude war den sechs Mädchen und sieben Knaben anzusehen, als sie am Weissen Sonntag, 8. April, feierlich in Begleitung der Musikgesellschaft Niederbüren in die Kirche einzogen.

 

Das Thema „Brot fürs Läbe“ war in der Kirche durch einen riesigen Kelch mit Hostie und dreizehn Ähren ersichtlich, welche die Eltern gemeinsam mit den Erstkommunikanten gestaltet hatten.

 

Pater Gregory zeigte in seiner Predigt auf, dass der Mensch nicht nur Brot benötigt um satt zu werden. Der Mensch hungert auch nach Anerkennung, Liebe und Hoffnung. Die Erstkommunionkinder erzählten den Gottesdienstbesuchern auf berührende Weise, wie sie ihren Hunger nach Liebe, Geborgenheit und Trost stillen.

 

Die beiden Erstkommunionlieder „Ich bin wie die Ähre auf dem Feld“ und „I lade eu ii“ sangen sie mit viel Inbrunst und überzeugten mit ihren Stimmen.

 

Zur Abrundung des Tages feierten die Kinder am Abend mit ihren Eltern eine kurze Dank-und Segensfeier in der Kirche. In Ruhe und Dankbarkeit konnte gemeinsam auf den besonderen Tag zurückgeschaut werden und die Kinder durften ihre Geschenke segnen lassen.

 

Begleitet wurden die Kinder von der Katechetin Brigitte Senn und Pater Gregory Polishetti.