Wegkreuzandacht

 

Am Sonntag, 14. August 2022, versammelte sich an einem herrlichen Sommerabend eine grosse Menschenschar zur Wegkreuzandacht an der Staats-/Ebnetstrasse.

 

Nach einer eindrücklichen Einstimmung der Jodelgruppe «Jodler am Bischofsberg Bischofszell» begrüsste Pater Erich Schädler die Anwesenden beim Wegkreuz. Es befindet sich seit 1950 an dieser Stelle und wurde vor 13 Jahren restauriert. Das Kreuz steht auf dem Boden der Familie Hersche und wird von ihnen liebevoll gepflegt.

 

Pater Erich machte sich Gedanken zum Kreuz im Leben eines Menschen. Man müsse sie nicht suchen, sie würden jedem auferlegt. Es entspräche der christlichen Einstellung, das Kreuz des Lebens auf sich zu nehmen und zu tragen.

 

Nach einem weiteren musikalischen Beitrag der Jodlergruppe segnete Pater Erich das Wegkreuz. Die Präsidentin des Christlichen Bauernbundes, Brigit Keller, dankte allen Mitwirkenden. Ein besonderer Dank ging an Pater Erich. Er war 9 Jahre Präses des Christlichen Bauernbundes und verabschiedete sich mit diesem Anlass von seinem Amt. Er erhielt ein Präsent und einen herzlichen Applaus.

 

Anschliessend an die offizielle Segnung luden der Christliche Bauernbund und die Kirchenverwaltung von Niederbüren zum köstlichen Apéro auf dem Hausplatz der Familie Lehmann ein. Das gemütliche Beisammensein wurde von allen sehr geschätzt und war ein gemütlicher Ausklang.

 

 

Moni Helbling