Segnung Billwiler Wegkreuz

Das Billwiler Wegkreuz wurde wohl 1884 nahe Sonnenburg errichtet. Gestiftet wurde es vom «alten Bauern Jung in Billwil» wohl im Zusammenhang mit dem Bau eines gefährlichen Drahtstegs über die Thur.

Nach einem Eigentümerwechsel wurde das Wegkreuz 1912 vom Hof Sonnenburg auf die andere Seite der Thur nach Billwil verlegt. Das Steinkreuz gestiftet hatte damals der Billwiler Jakob Jung.

Nach einer gründlichen Revision des Kreuzes und des Corpus erstrahlt es nun wieder in neuem Glanz.

 

Nachdem wir die Wegkreuzsegnung vor den Sommerferien wegen starkem Dauerregen kurzfristig verschieben mussten, konnten wir sie nun am Sonntag 29. August durchführen. Geregnet hat es zwar immer noch, aber zum Glück nicht zu stark. Die Feier wurde von wunderschönen Alphorn- und Schwizerörgeliklängen von Beat Jung umrahmt.

 

Bei einem Glas Wein liessen wir die Segnung ausklingen.