Versöhnung tut gut

 

Rund 23 Viertklässler der Seelsorgeeinheit OB-NB-NW absolvierten am 1. April mit einer Begleitperson den Versöhnungsweg in der Kirche Oberbüren.

 

In einer Art Parcours mit verschiedenen Posten reflektierten sie ihre Lebensbereiche. Was macht mir Freude, was gelingt mir gut? Was fällt mir schwer oder bereitet mir Angst? Gibt es etwas, das ich in meinem Leben verändern möchte? In ruhiger Atmosphäre konnte Schönes, aber auch Schwieriges besprochen werden.

 

Am Schluss des Versöhnungsweges durften die Kinder im persönlichen Gespräch mit dem Priester den Stein, der sie auf dem Versöhnungsweg begleitet hat, gegen einen Edelstein eintauschen.

 

Dass Versöhnung mit sich und dem Umfeld guttut, war den Kindern an ihren strahlenden Gesichtern am Schluss des Versöhnungsweges anzusehen. Kuchen und Sirup im Pfarreiheim Wiblen rundeten den Anlass in einem geselligen Rahmen ab.

 

Brigitte Senn, Katechetin